Gründerkultur Ahoi – hier kann etwas richtig Gutes entstehen!

Gestern war Christian Lindner zu Besuch in der Goethe Uni in Frankfurt.
Der Saal: bis auf den letzten Platz besetzt!
Das Publikum: jung, dynamisch und an „Gründerkultur“ interessiert!
Der Redner: mitten im Publikum, authentisch und überzeugend

Es war ein sehr interessanter Vortrag mit anschließender Diskussion. Hier meine 3 wichtigsten Erkenntnisse und guten Nachrichten für Gründer in Deutschland:

Deutschland darf den Anschluss nicht verpassen!

Die deutsche Industrie ist Exportweltmeister im Bereich Automobil – jedoch nicht E-Autos – Anlagenbau und Präzisionsmaschinen. In den Zukunftsmärkten sind deutsche Unternehmen häufig unterrepräsentiert. Hier gilt es aufzuholen. Das Bildungssystem muss modernisiert werden und Chancen erhöht werden. Wichtiger als eine umständliche, wenig bringende und abschottende Maut-Einführung wäre der Ausbau des High Speed Internets auf den höchsten Standard. Ebenso geht es darum, die kreativen und klugen Köpfe zu fördern und ihnen beste Ausgangsmöglichkeiten zu bieten.

Neue Finanzierungsquellen erschließen!

Start-ups und Gründen wird immer noch als Risiko gesehen und nicht als Chance. Der Begriff „Venture Capital“ ist der beste Beweis. Hierzulande wird er als „Risiko-Kapital“ übersetzt. Eine andere korrekte Übersetzung ist auch „Chancen Kapital“. … und genau wie Herr Lindner sehe ich mehr Chancen als Risiken!

Die deutschen Pensions-Fonds dürfen nicht in Startups investieren. Die FDP strebt an, dass Kapitalsammelstellen 2- 3 % in „Chancen Kapital“ investieren können. Mit diesem Schritt profitieren die Anleger von den Zukunftsmärkten und die Jungunternehmen von einer einfacheren Kapitalbeschaffung.

Das 1. Jahr sichern!

Viele gute Geschäftsideen können nicht realisiert werden, da sich die potenziellen Gründer schwer tun im ersten Jahr ihren Lebensunterhalt zu finanzieren. In dem Koalitionsvertrag in NRW wurde eine bahnbrechende Entscheidung getroffen. Damit die Gründer an den Start gehen können, gibt es die Möglichkeit während des 1. Jahres eine Finanzierung von 1000 EUR / Monat zu bekommen. Das nimmt den Finanziellen Druck und ermöglicht neue Kreativität!

Bravo, lieber Christian Lindner! Diese Ideen sind Spitze und ich hoffe, sie können in ganz Deutschland und Europa verwirklicht werden!

Veröffentlicht in NEWS

Als „Schadensfuchs“ endlich zum Erfolg!

Seit 10 Jahren gehe ich einer Tätigkeit nach, die meine Kunden mühsam finden … und die ich persönlich liebe: „Schadensregulierung für Spediteure“. Meine Kunden sind sehr zufrieden, denn sie sparen sich – Dank meiner Arbeit – viel Geld und eine Menge Ärger.

Dennoch war ich ein Geheimtipp und hatte Schwierigkeiten neue Kunden zu gewinnen. Was tun?

In einem online Kongress über Selbstmarketing habe ich DIE LÖSUNG für mich gefunden! Yani Neugebauer. Die Idee, in nur 3 Tagen mein fertiges, neues Geschäft zu entwickeln hat mich sehr angesprochen. Und wir haben in diesen 3 Tagen mein gesamtes Geschäft so auf den Punkt gebracht, dass meine potenziellen Kunden sofort verstehen was ich ihnen bringe! „Zaster ohne Laster!“ … das heisst im Klartext: „Mehr Geld in der Kasse!“

Dank dem Workshop kann ich meinen Kunden klar machen, dass in der professionellen Abwicklung von Transportschäden ungeahnte Geldreserven schlummern. Früher habe ich immer mit Fachbegriffen um mich geworfen und Schadensregulierung versucht zu erklären. Jetzt gehe ich viel mehr auf meine Kunden ein und mit weniger Worten erreiche ich mehr. Xing wird zur Goldgrube, denn dort finden mich jetzt meine Kunden.

So funktioniert mein Geschäft:

Viele Spediteure begleichen einfach Schäden, ohne diese genau zu prüfen, da Schäden „Störenfriede“ im geschäftlichen Ablauf sind. Und da komme ich als Schadensfuchs ins Spiel, da ich diese „Störenfriede“ liebe. Ich wickele die Schäden mit Leidenschaft ab, je komplizierter, desto lieber!

So verhelfe ich Spediteuren zu MEHR Zeit, die Sie privat oder geschäftlich nutzen können und mehr Geld für Ihr Unternehmen.

Ein kleiner Tipp den ich Spediteuren sehr gern gebe:

Regulieren Sie Ihre Schäden NIE sofort!!!!!!! Selbst wenn der Anspruchsteller Sie mit Dokumenten überflutet und auf eine schnelle Regulierung pocht. Schauen Sie sich in Ruhe die Unterlagen an. Die Fehler stecken oft im Detail. Wenn Sie keine Erfahrung in der Prüfung des Vorfalls haben, kann das viel Zeit und Mühe in Anspruch nehmen. Die stiefmütterliche Behandlung von Schäden kostet Sie mehr Geld als Sie ahnen.

Übergeben Sie es dem Schadensfuchs und gewinnen Sie damit Geld und Zeit.

Das Programm von Yani Neugebauer hat es voll gebracht. Vielen Dank

Monika Ladislau

www.schadensfuchs.de

So entwickeln Sie eine Präsentation, mit der Sie Kunden gewinnen.

Hätten Sie gerne eine Präsentation, mit der Sie Kunden gewinnen?

In dem heutigen Mentoring-Workshop ging es genau darum! Ich möchte mit Ihnen die 2 wichtigsten Punkte teilen. Wenn Sie die beachten, können Sie dieses Ziel erreichen:

Hier eine kleine Vorgeschichte. Während meiner Bankkarriere habe ich zahlreiche Präsentationen erlebt. Die meisten davon – meine eigenen eingeschlossen – waren langweilig. Der Grund ist ganz einfach: Die Präsentationen waren in 99% der Fälle gleich aufgebaut: Zuerst kam eine Kurzvorstellung der Firma. Dann gab es viele Charts und Informationen zu dem Produkt. Dann wurde der Nutzen und Vorteil erklärt.

Wir wurden mit Informationen überschüttet. Die meisten Präsentationen haben wir innerhalb der nächsten Stunden oder Tage vergessen.

Denken Sie mal kurz darüber nach!

  • Wie viele Präsentationen sind Ihnen im Gedächtnis geblieben?
  • Und an welche erinnern Sie sich noch gut?

Wie schaffen Sie es, dass Ihre sich an Ihre Präsentation erinnert und vor allem, wie Sie damit Kunden gewinnen?

Das wichtigste Ihre Präsentation ist die Vorbereitung. Vielleicht denken Sie: „Na klar. Ich muss den Inhalt und die Power Point vorbereiten!“

Mein Rat an Sie: Fangen Sie einen Schritt vorher an! Beantworten Sie diese 2 Fragen im Vorfeld:

1. Wer sind Ihre Teilnehmer genau?
Je intensiver Sie sich mit Ihren Zuhörern beschäftigen, desto genauer können Sie auf sie eingehen. Falls Sie einen Vortrag vor einer Ihnen unbekannten Gruppe halten, bitten Sie den Veranstalter um eine Teilnehmer-Liste.
Die Teilnehmer sollten ihre Wunschkunden sein, d.h. Personen, die Ihr Programm auch kaufen würden. Wenn Sie erkennen, dass die Teilnehmer keine „Wunschkunden“ sind, haben Sie 2 Möglichkeiten:
Sagen Sie den Vortrag ab, denn Sie verlieren nur wertvolle Zeit? Oder
Entwickeln Sie ein Angebot, das für diese Teilnehmer interessant ist.

Diesem Rat können Sie schon entnehmen, dass Sie ein Angebot für Ihre Zuhörer haben sollten. Denn ohne konkretes Angebot können Sie auch keine Kunden gewinnen. Mit dem Angebotsplaner können Sie innerhalb von Minuten ein Angebot entwickeln, das genau Ihre Teilnehmer anspricht.

2. Was ist der Kaufgrund von Ihren Teilnehmern?
Fakt ist: Es gibt nur eine Handvoll echter Kaufgründe! Die Teilnehmer des Mentoring-Programms haben eine Liste mit 10 Gründen bekommen, aus dem sie den Haupt-Kaufgrund ihrer Zuhörer auswählen können. Das ist der Grund, der hinter jeder Kaufentscheidung steckt.

Hier ein konkretes Beispiel: Angenommen, Sie kaufen eine Brille. Aus welchem Grund treffen Sie diese Kaufentscheidung:

  • Möchten Sie die Brille aufsetzen und tragen?
  • Möchten Sie besser sehen können?
  • Möchten Sie ein besonderes Image abgeben und dadurch vielleicht sogar mehr Geld verdienen?

In den meisten Fällen liegt der Kaufgrund einer Brille bei dem „besser sehen können!“
Brillen führen auch zu einer Image-Verbesserung! Ich habe als Bänkerin die Erfahrung gesammelt, dass eine Brille Kompetenz ausstrahlt – besonders wichtig für Frauen. Als ich begonnen habe, im Job meine Brille zu tragen wurden mir plötzlich interessantere Aufgaben übertragen und meine Karriere lief besser! Eine teure Brille war für mich eine sehr gute Investition in die Karriere!

Wenn Sie den echten Kaufgrund Ihrer Teilnehmer kennen, können Sie Ihre Präsentation genau darauf ausrichten! Wie Sie an dem Beispiel der Brille gesehen haben, gibt es verdeckte Kaufgründe! Wenn Sie den kennen und ansprechen wird Ihre Präsentation herausstechen!

Das sind die 2 wichtigsten Schritte zu einer Präsentation mit der Sie Kunden gewinnen! Probieren Sie sie aus!

Hier ist alles neu ! Schauen Sie mal rein!

Es war ruhig in den letzten Monaten, zumindest haben Sie wenig von mir gehört. Im Hintergrund waren meine Webfee, Claudia Ellerböck, und ich sehr eifrig. Wir haben alles herausgeputzt. Heute möchte ich Sie heute endlich über die Neuigkeiten informieren.

Der Catwalk beginnt!

Meine Webseite www.ihremarktnische.de hat ein ganz neues Outfit bekommen! Sie finden dort viele neue und interessante Informationen! Schauen Sie vorbei und entdecken Sie alles in Ruhe.

Hier ein paar Highlights.

Neu – gratis-Webinar: In nur 3 Tagen zum fertigen Geschäft! – so geht’s

Da die Teilnehmer so begeistert von diesem Workshop sind, erkläre ich in dem neuen gratis-Webinar wie auch Sie in nur 3 Tagen von der Geschäftsidee zum startklaren Geschäft kommen können. Schauen Sie sich das Webinar an. Sie werden erkennen, worauf Sie sich konzentrieren sollten: www.ihremarktnische.de

Neu – Checkliste für Ihre Marktnische

Diese Checkliste ist eine Standort-Analyse. In nur 2 Minuten erkennen Sie sofort, was Ihnen noch fehlt, um erfolgreich Kunden zu gewinnen. Sie können gezielt diese Schwachstellen verbessern. Sie bekommen diese Checkliste hier: http://www.ihremarktnische.de/check

Neu – Erfolgsrezepte für Selbständige

Sie bekommen mit dem Marktnischen-Check jeden Tag ein spannendes Erfolgsrezept für Ihre Selbständigkeit. Sie erhalten darin Tipps, wie Sie in kurzer Zeit Ihre Marktnische finden, ein Angebot entwickeln, ansprechende Webseitentexte und eine interessante Kurzvorstellung bekommen. Außerdem werden Sie erkennen, wie Sie Ihre Verkaufsgespräche optimieren.

Neu – Termine von Workshops

Ich plane in Deutschland und Frankreich zu touren und Workshops in verschiedenen Städten geben. Auf der neuen Webseite finden Sie alle aktuellen Termine. Schreiben Sie mir, wenn Sie Interesse haben, einen Exklusiv-Workshop mit bis zu 4 Teilnehmern in Ihrer Stadt zu organisieren. Dann machen wird das!

Neu – Blog

Auch der Blog hat auch ein neues Outfit bekommen und wird noch lesenswerter. Dort finden Sie Tipps und Tricks für Ihre Selbständigkeit. Außerdem bekommen meine Kunden die Möglichkeit, ihr Geschäft vorzustellen. Allein das macht meine Kunden im Markt sichtbarer.

Schnappen Sie sich die Informationen. … damit Ihre Selbständigkeit noch besser gelingt. Hier geht es direkt zur Webseite: www.ihremarktnische.de

Veröffentlicht in NEWS

Zeit ist Geld!

So gewinnen auch Gründer schnell Kunden!

Fakt ist: In der Gründungs- und Umorientierungsphase schmilzt das Geld wie Eiscreme in der Sonne!

Viele Gründer klagen darüber dass sie viel Zeit und Geld verlieren, da sie

… sich im Kreise drehen und nicht richtig weiterkommen.
… Fehlinvestitionen machen, in Logos, Flyer etc, die nicht zu dem echten Erfolg führen.
… nicht wissen was sie genau auf ihre Webseite schreiben sollen um Kunden anzulocken.
… keine Erfahrung in der Kundengewinnung haben.

Als ehemalige Bankerin kann ich Ihnen nur folgenden Rat geben: Ihre Zeit ist bares Geld! Selbst wenn Sie nur geringe Lebenshaltungskosten und Ausgaben haben, schmelzen Ihre Reserven. Je schneller Sie es schaffen, Kunden zu gewinnen, desto besser!

Schonen Sie Ihr Budget mit unnötigen Ausgaben. Investieren Sie anstatt dessen gezielt in Ihren eigenen Erfolg.

Seit 2007 habe ich das Erfolgssystem für Ihre Marktnische entwickelt. Meine Kunden schwören darauf und bezeichnen es als „ihr 6-er im Lotto!“ und „beste Investition in die Selbständigkeit!“. (Lesen Sie hier mehr Kundenstimmen)

Sie fragen sich jetzt vielleicht: „Warum?“.

Die Antwort ist einfach: Sie kommen gezielt und schnell an ihre ersten Kunden. In kurzer Zeit entwickeln Sie die wichtigsten Dinge, um ihre Kunden zu gewinnen:

  • eine passende Geschäftsidee, mit der sie Geld verdienen können.
  • ein attraktives Angebot, das die Kunden kaufen
  • ansprechende Webseitentexte und Profile in den Sozialen Medien
  • und eine passende Strategie, um Kunden zu gewinnen.

Bis letztes Jahre habe ich meistens telefonisch mit meinen Kunden gearbeitet. In 2 stündigen Beratungen sind wir Schritt für Schritt vorangekommen. Die Beratungen haben sich manchmal über Monate gezogen. Diese Art der Zusammenarbeit ist natürlich immer noch möglich!

Herbst 2016 habe ich ein Turbo-Programm entwickelt. Den Workshop:

„In nur 3 Tagen zum fertigen Geschäft!“

Was vorher mehrere Wochen oder gar Monate dauerte schaffen wir jetzt in nur 3 Tagen! Wow!

Es sind 3 Tage Klausur, in denen wir sehr intensiv an Ihren Ideen arbeiten! Diese 3-Tageworkshops gibt es in verschiedenen Formaten:

  • Einzelworkshops – dann arbeiten nur wir beide an Ihrem Geschäft.
  • Exklusiv-Workshops – mit 3-4 Teilnehmern insgesamt. Da ist neben dem direkten Input von mir der Austausch mit anderen ein großer Mehrwert.
  • Gruppen-Workshops – ab 10 Teilnehmern. Ideal für das kleine Budget. Da arbeiten Sie intensiv mit Mastermind-Partnern zusammen.

Das Resultat lässt sich sehen. Viele Workshop-Teilnehmer gewinnen ein paar Tage später schon ihren ersten Kunden!

Hier kommt die Neuigkeit für Sie:

Ich werde auf Tour gehen und komme gerne zu meinen Kunden. Einige Workshops plane ich schon in Berlin, München, Frankfurt, Düsseldorf und Hamburg.

Hier mein Angebot an Sie:

Wenn Sie Interesse an einem Workshop in Ihrer Stadt haben, melden Sie sich!

Sie unterstützen mich bei der Gewinnung von Teilnehmern …

  • Wenn Sie einen Exklusiv-Workshop mit 3 anderen Teilnehmern organisieren, bekommen Sie einen Rabatt von 50%
  • Wenn Sie einen Gruppen-Workshop mit mindestens 10 Teilnehmern organisiere, bekommen Sie Ihr Ticket geschenkt! Lassen Sie uns darüber reden, wie wir das machen können!
Veröffentlicht in NEWS

Die Digitalisierung erhöht die Chancen für Kleinunternehmer!

Die Servicewüste als Chance nutzen!

Vor kurzem habe ich versucht, einen Versicherungsvertrag meines Vaters auf meine Mutter umzumelden. Sie denken jetzt sicher: „Das ist doch total einfach … und keine Zeile wert!“ Das hätte ich auch bis vor kurzem gedacht.

Bei dieser banal wirkenden Aufgabe ist mir jedoch aufgefallen, in welche Service-Wüste sich ein Kunde begibt, wenn er als Kleinkunde ein besonderes Anliegen hat. Es würde zu weit führen, hier das gesamte Problem zu beleuchten und ich möchte Sie damit auch nicht langweilen.

Zusammenfassend war die Kundenbetreuung und 3 Monate dauernde Korrespondenz geprägt durch:Antwortschreiben auf unsere Briefe, denen anzumerken war, dass unsere Briefe wohl nie bis zu Ende gelesen wurden. Telefonische Reklamationen endeten in einer endlosen Warteschlange bei Mitarbeitern, die den Vorgang „nicht finden“ konnten.Trotz Widerrufs des Vertrags erfolgte die Abbuchung einer Versicherungsprämie, obwohl kein Lastschriftmandat erteilt worden war, dieses aber von der Versicherung nach der Abbuchung angefordert wurde.

Als Kunde dieser großen, wohlbekannten Versicherung fühlten wir uns so schlecht behandelt, dass wir schließlich nach 3 Monaten einen persönlichen Brief an den Vorstand schrieben …

Die Antwort kam sofort! Ein Anruf des Vorstands persönlich. Er entschuldigte sich nun endlich und klärte uns auf, wie dies Chaos entstanden ist:

  • Seine Versicherung hält ihre Personal- und Servicekosten niedrig!
  • Computer übernehmen den Kundenservice.
  • Briefe und Mails werden automatisch auf Schlüsselwörter überprüft
  • und dann ebenfalls vom Computer nur aufgrund dieser Schlüsselwörter automatisch und ungeprüft beantwortet.

Immerhin hatten wir recht: in der Versicherung las tatsächlich kein Mensch, sondern nur noch ein Computer!

Große Firmen kalkulieren spitz. Sie denken vielleicht, wenn solche mühsamen Sonderfälle bei einer Handvoll Kunden auftritt, ruft am Ende der Vorstand mal an, entschuldigt sich und gut ist es. Es ist immer noch sinnvoller als jeden Monat Fachkräfte zu bezahlen.

Wir haben inzwischen die Versicherung wieder bei einem kleinen Versicherungsvertreter abgeschlossen, da wir hier garantiert einen Ansprechpartner haben. Wir freuen uns über die persönliche Betreuung und es ist nicht einmal teurer. Und genau hier schlummert die Chance von uns Kleinunternehmern.

Wenn Sie Ihren Kunden einen super Service anbieten, ihm Dinge abnehmen und persönlich – ich meine echt persönlich – für ihn da sind, wird er es Ihnen danken: Durch Treue und Weiterempfehlungen.

Nutzen Sie diese Chance als Kleinunternehmer und kommen Sie dadurch ganz groß raus bei Ihren Wunschkunden.

Wie ein Hobby zu einer Geschäftsidee werden kann!

Seien Sie mal ehrlich: Würden Sie gerne mit einem Hobby Geld verdienen?

Wenn Sie jetzt innerlich nicken dann besteht Hoffnung, denn genau das ist möglich.

Als ich noch in Portugal lebte, gab ich meinen ersten Workshop: „In nur einem Tag zur passenden Geschäftsidee.“
10 Frauen aus 6 verschieden Ländern mit sehr unterschiedlichen Ausbildungen und Berufserfahrungen.
Sie hatten nur eines gemeinsam: Sie waren auf der Suche nach ihrer eigenen und individuellen Geschäftsidee.
Im Laufe des Tages kristallisierte sich eine Marktnische nach der anderen heraus. Alle strahlten …

… bis auf eine Holländerin!

„Ich habe nie eine Ausbildung gemacht und nie etwas Richtiges gelernt! Für mich gibt es keine Geschäftsidee!“
Auf meine Frage, was ihr Hobby sei, sagte sie sofort „Hunde!“
Die Frage, ob sie mit Hunden etwa besonderes könne, beantwortete sie sofort mit: „Ich kann bellende Hunde beruhigen!“
Auf die Frage, ob sie das nur mit ihrem eigenen könne, meinte sie: „Nein jeden! Ich habe da mein Geheimrezept!“
Wow, ein Geheimrezept! Das hilft bellende Hunde zum Schweigen zu bringen! Das ist eine Marktnische!

Einen Monat nach diesem Workshop habe ich Lissabon verlassen und den Kontakt zu der Dame verloren. Ob sie die Idee jemals realisiert hat weiß ich nicht. Der Markt wäre auf alle Fälle da gewesen, denn der Kunde ist nur einen Mausklick entfernt. Wenn ein Hundebesitzer oder Nachbar genervt von der Bellerei ist, würde er sie sicherlich finden.

Auch Sie können eventuell aus Ihrem Hobby eine Geschäftsidee entwickeln.

In meinen kommenden Workshop: „So entwickeln Sie mit Ihren Erfahrungen und Talenten ein erfolgreiches Geschäft“ erfahren Sie, wie das geht.

Hier können Sie sich anmelden: Anmeldung

Ich freue mich auf Ihre Teilnahme.

Veröffentlicht in NEWS

Die goldene Geschäftsidee finden!

Sind Sie auch auf der Suche nach „DER goldenen Geschäftsidee“?

Gestern ist es mal wieder passiert:

Ein neuer Kontakt hat mich gebeten, ihm sofort DIE goldene Geschäftsidee zu nennen! Eine Marktnische, in der er auf alle Fälle reich werden kann.Ich musste ihn enttäuschen, denn DIE goldene Geschäftsidee für Selbständige gibt es nicht. Sie fragen sich jetzt vielleicht: Warum nicht?

Hier der Grund:

Jeder von uns hat total unterschiedlich Interessen. Was den einen erfüllt und interessiert langweilt den anderen. Gerade in der Selbständigkeit ist es wichtig, eine Geschäftsidee zu finden, die Sie interessiert und nicht langweilt. Denn eine solide und erfolgreiche Selbständigkeit bedeutet:

  • langfristig dranbleiben und sich selber motivieren
  • immer wieder neue Ideen entwickeln
  • wahres Interesse für das Arbeitsgebiet.
  • eigene Begeisterung für die Geschäftsidee

Als Selbständiger ist es wichtig, sich immer wieder selber zu motivieren. Es gibt Tage und Wochen, an denen es einfach nicht läuft. Wenn Sie in solchen Momenten kein wahres Interesse haben, wird es schwierig, die nötige Energie zu finden. Wenn Sie jedoch eine Geschäftsidee haben, die Sie persönlich begeistert und erfüllt, wird Ihnen die Selbstmotivation wesentlich leichter fallen.

Als Selbständiger müssen Sie immer Kunden gewinnen. Sie sind Ihr einziger Verkäufer. Wenn Sie nicht 100%-ig hinter Ihrer Arbeit und Ihrem Angebot stehen, wird es Ihnen schwer fallen Kunden zu gewinnen. Mit einem Lächeln geht das wesentlich einfacher. Und auch Sie lächeln mehr, wenn Ihnen Ihr Geschäft Spaß macht.

Und als Selbständiger müssen Sie immer neue Ideen kreieren.  Wenn Sie in einem Gebiet arbeiten, das Sie langweilt, arbeiten Sie nur für das Geld. Das reicht nicht um echt gute Ideen zu entwickeln. Wenn Ihre Marktnische Sie persönlich interessiert, lesen Sie gerne darüber, recherchieren und finden immer wieder neue Ideen und Ansätze. Und genau das macht Spaß!

Daher mein Rat an alle Selbständigen:

Es gibt nicht DIE goldene Geschäftsidee… es gibt jedoch eine goldene Geschäftsidee für Sie! … und genau die nenne ich: Ihren Trüffel zum Erfolg.

Genau zu diesem Thema findet mein nächstes gratis-Webinar statt:

„So finden Sie eine Geschäftsidee, die zu Ihnen passt“.

Hier geht es zur Anmeldung. Die Anzahl der Plätze ist limitiert.

Veröffentlicht in NEWS

Frisch für Sie geschrieben!


Die 10 Erfolgsrezepte für Ihre Selbständigkeit

Ist es Ihr Ziel, erfolgreich in Ihrer Selbstständigkeit zu werden?

Möchten Sie berufliche Erfüllung erleben, ohne sich aufzuarbeiten?

Wollen Sie mit Leichtigkeit die Kunden gewinnen, die zu Ihnen passen?

Dann holen Sie sich jetzt die neuen Erfolgsrezepte für Ihre Selbständigkeit!

In diesen 10 Erfolgsrezepten gebe ich Antworten auf die Fragen, die mir immer wieder gestellt werden…

Sie werden erfahren, wie Sie …

  • die richtige Marktnische finden und ob es Sinn macht mehrere Standbeine zu haben.
  • bei Ihrem Wunschkunden landen können und worauf Sie besonders achten müssen
  • es schaffen, angemessene Preise für Ihre Arbeit zu nehmen,
  • eine gute Kurzvorstellung und aussagekräftige Webseitentexte schreiben,
  • die richtige Einstellung bekommen, um langfristig erfolgreich zu werden!

Sie werden auch erfahren, wie es meine Kunden schaffen, innerhalb von 3 Tagen ein fertiges Geschäft aufzubauen.

Hier können Sie sich sofort zu den 10 Erfolgstipps anmelden.

Sie bekommen als Geschenk außerdem eine wertvolle Checkliste für Ihre Marktnische geschenkt. Allein diese ist Gold wert.

Die 10 Erfolgsrezepte sind Teil des Relaunches meiner Webseite. Schauen Sie sich um!

Es hat sich sehr viel verändert.

10 Erfolgsrezepte für Selbständigkeit

Herzliche Grüße und Erfolg

Yani Neugebauer

 

Veröffentlicht in NEWS